Ausrüstung/Ausrichtung

Die Feuerwehr Goldberg verfügt über zwei Fahrzeuge.

Das Löschfahrzeug ist unser „Universalwerkzeug“: Neben normalem Schanzwerkzeug (Spaten, Schaufel, Rechen, Besen, …) beinhaltet es unser wichtigstes Einsatzmittel. Im Bauch des Fahrzeuges finden sich Schlauchboxen mit denen binnen kürzester Zeit Leitungen direkt aus dem Fahrzeug mit einer Länge von mehr als 800 Metern gelegt werden können. Gespeist wird diese Leitung von unserer leistungsstarken TS12 – Fox 2. Diese Pumpe verfügt über ausreichend Leistungsreserven bei der Beförderung von Wasser über diese weiten Strecken. Um im Brandfall optimalen Schutz für die Kameraden an vorderster Front zu gewährleisten, stehen drei hochmoderne Atemschutzgeräte zur Verfügung. Bestückt mit der neuesten Technologie an Atemluftflaschen (Voll Composite – Kunststoffflaschen) steht somit ein praktisches, leichtes Gerät für die Mannschaft bereit. Weitere Ausrüstungen sind: eine Seilwinde direkt am Fahrzeug, Notstromaggregat, Scheinwerfermast am Fahrzeug, mobile Scheinwerfer, Seile, persönliche Sicherheitsausrüstungen, und vieles mehr.

Das zweite Fahrzeug ist ein Mannschaftstransporter. Dieses dient wie der Name schon sagt hauptsächlich zum Transport der Kameraden. Aber auch als Versorgungsfahrzeug leistet es wertvolle Dienste. Im Einsatzfall dient es als Einsatzleitstelle, wo alle wichtigen Informationen während eines Einsatzes zusammen laufen. Außerdem ist das MTF mit Handscheinwerfern, Verkehrssicherheitskegel und einem professionellen Erste-Hilfe Rucksack ausgestattet.

Die Verbindung zwischen Mannschaft und den beiden Geräten wird über die neueste Generation an Digitalfunkgeräten gehalten. In jedem Fahrzeug ist ein Fahrzeugfunk eingebaut, für die Mannschaft, den Einsatzleiter und z.B. den Atemschutztrupp stehen ingesamt drei Handfunkgeräte zur Verfügung.

Die Aufgabenschwerpunkte der Feuerwehr sind im Moment noch klar auf Brandbekämpfung, Einsätzen in schwierigen unwegsamen Gelände, Bergungen und Erste-Hilfe fokussiert. Im Zuge von zeitgemäßen Veränderungen werden diese Aufgaben noch weiter optimal zum Schutz der Bevölkerung verbessert.

Die aktuellen Alarmierungspläne für das Einsatzgebiet der FF Goldberg finden Sie hier: Alarmpläne