Fahrzeugbergung nach Kollision

Am Sonntag, 15.1.2017 wurde die Feuerwehr Goldberg zu einer Fahrzeugbergung in Weistrach – Zettlgraben alarmiert.

Zwei Fahrzeuge sind bei winterlichen Fahrverhältnissen kollidiert und beschädigt worden.

Die Beifahrerin eines der beiden Unfallfahrzeuge wurde vom Roten Kreuz vorsorglich zur Untersuchung in das Krankenhaus gebracht; die beiden Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die beiden PKW’s wurden mittels Ketten, Zurrgurten und der Seilwinde unseres Löschfahrzeuges geborgen und an einer sicheren Stelle unmittelbar in der Nähe des Unfallortes abgestellt. Nach ca. 1,5 Stunden rückte die Feuerwehr Goldberg wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Eingesetzte Kräfte:

FF Goldberg mit LF und MTF, 20 Mann

Polizeistreife St. Peter mit 2 Fahrzeugen und 2 Mann

Rotes Kreuz St. Peter mit 1 Fahrzeug und 2 Mann

Dieser Beitrag wurde unter Einsätze, Schaukasten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.